The Sound of Scars

Die Geschichte von drei lebenslangen Freunden, die häusliche Gewalt, Drogenmissbrauch und Depressionen überwunden haben, um Life of Agony zu gründen, eine der einflussreichsten Bands ihres Genres, angeführt von der allerersten offen transsexuellen Sängerin. Durch den Erfolg ihres bahnbrechenden Debüts „River Runs Red“ von 1993, das vom Rolling Stone als „eines der größten Metal-Alben aller Zeiten“ gefeiert wurde, kanalisierten sie ihre kumulativen Lebensgeschichten in einen Soundtrack für eine gebrochene Generation. Dieser neu gefundene Ruhm erlaubte es ihnen, die Tragödien ihrer Vergangenheit zu unterdrücken, aber in ihrem Gefolge entstanden neue Hindernisse.

Intimes, sehr persönliches Porträt einer der prägendsten Metal-Bands der 90er

Darsteller

Mina Caputo, Alan Robert, Joey Zampella, Veronica Bellino

Regisseur

Leigh Brooks

FSK

Ab 12

Genre

Dokumentation

Pressestimmen

„Es gibt Momente in diesem Film, die lange in Erinnerung bleiben werden… The Sound Of Scars erreicht eine Intimität, die über den Anspruch selbst der kraftvollsten Musikdokumentationen hinausgeht.“ Kerrang.com

„Kraftvoll & überzeugend“ Psychology Today

Produktdetails

VÖ-Datum 28.04.2022
Laufzeit ca. 90 Min.
Sprachen Englisch
Untertitel Deutsch
Bildformat 16:9