Zwischen den Jahren

Nachdem er eine langjährige Haftstrafe wegen Mordes verbüßt hat, wird Becker (Peter Kurth) aus dem Knast entlassen. Ein neues Leben zu beginnen und die furchtbare Tat von damals endgültig hinter sich zu lassen, ist sein einziges Ziel. Becker findet einen Job, Freunde und in der einsamen Rita eine Frau, die sich für ihn interessiert.

Doch dann wird er völlig überraschend von seiner Vergangenheit eingeholt: Dahlmann (Karl Markovics) steht vor ihm, jener Mann, dessen Frau und Tochter er vor 18 Jahren bei einem tragisch aus dem Ruder gelaufenen Einbruch erschossen hat. Offenbar weiß Dahlmann genau über den Ex-Häftling und dessen neues Leben Bescheid. Becker lässt nichts unversucht, um den Stalker zu besänftigen, fleht ihn an, ihn in Frieden zu lassen. Aber Dahlmann will Rache – und Becker wird klar, dass es scheinbar nur einen einzigen Weg gibt, um die Menschen die ihm nahestehen vor dieser Rache zu schützen.

 

Deutsches Genre-Kino, hochkarätig besetzt mit dem deutschen Filmpreisträger Peter Kurth (Herbert, Babylon Berlin), Karl Markovics (Babylon Berlin, Die Fälscher), Catrin Striebeck (Gegen die Wand) und Leonardo Nigro (Schweizer Filmpreis 2016)

Zwischen den Jahren

Nachdem er eine langjährige Haftstrafe wegen Mordes verbüßt hat, wird Becker (Peter Kurth) aus dem Knast entlassen. Ein neues Leben zu beginnen und die furchtbare Tat von damals endgültig hinter sich zu lassen, ist sein einziges Ziel. Becker findet einen Job, Freunde und in der einsamen Rita eine Frau, die sich für ihn interessiert.

Doch dann wird er völlig überraschend von seiner Vergangenheit eingeholt: Dahlmann (Karl Markovics) steht vor ihm, jener Mann, dessen Frau und Tochter er vor 18 Jahren bei einem tragisch aus dem Ruder gelaufenen Einbruch erschossen hat. Offenbar weiß Dahlmann genau über den Ex-Häftling und dessen neues Leben Bescheid. Becker lässt nichts unversucht, um den Stalker zu besänftigen, fleht ihn an, ihn in Frieden zu lassen. Aber Dahlmann will Rache – und Becker wird klar, dass es scheinbar nur einen einzigen Weg gibt, um die Menschen die ihm nahestehen vor dieser Rache zu schützen.

 

Deutsches Genre-Kino, hochkarätig besetzt mit dem deutschen Filmpreisträger Peter Kurth (Herbert, Babylon Berlin), Karl Markovics (Babylon Berlin, Die Fälscher), Catrin Striebeck (Gegen die Wand) und Leonardo Nigro (Schweizer Filmpreis 2016)

Zwischen den Jahren

Nachdem er eine langjährige Haftstrafe wegen Mordes verbüßt hat, wird Becker (Peter Kurth) aus dem Knast entlassen. Ein neues Leben zu beginnen und die furchtbare Tat von damals endgültig hinter sich zu lassen, ist sein einziges Ziel. Becker findet einen Job, Freunde und in der einsamen Rita eine Frau, die sich für ihn interessiert.

Doch dann wird er völlig überraschend von seiner Vergangenheit eingeholt: Dahlmann (Karl Markovics) steht vor ihm, jener Mann, dessen Frau und Tochter er vor 18 Jahren bei einem tragisch aus dem Ruder gelaufenen Einbruch erschossen hat. Offenbar weiß Dahlmann genau über den Ex-Häftling und dessen neues Leben Bescheid. Becker lässt nichts unversucht, um den Stalker zu besänftigen, fleht ihn an, ihn in Frieden zu lassen. Aber Dahlmann will Rache – und Becker wird klar, dass es scheinbar nur einen einzigen Weg gibt, um die Menschen die ihm nahestehen vor dieser Rache zu schützen.

 

Deutsches Genre-Kino, hochkarätig besetzt mit dem deutschen Filmpreisträger Peter Kurth (Herbert, Babylon Berlin), Karl Markovics (Babylon Berlin, Die Fälscher), Catrin Striebeck (Gegen die Wand) und Leonardo Nigro (Schweizer Filmpreis 2016)

Darsteller

Peter Kurth, Karl Markovics, Catrin Striebeck, Leonardo Nigro

Regisseur

Lars Henning

FSK

Ab 16

Genre

Drama

Pressestimmen

„Peter Kurth ist wieder großartig.“  BR KINO KINO

 „Einer der besten deutschen Filme der vergangenen Berlinale […] ein Geheimtipp!“ Radio Eins

 „Ein wunderschöner, lakonischer Genre-Film – einer, der unter die Haut geht.“ NDR Kultur

 „Nach Herbert hätte Peter Kurth seinen zweiten Deutschen Filmpreis verdient.“ programmkino.de

 „Bemerkenswert […] Lars Hennings Film ist eine Verheißung.“ kino-zeit.de

 „Ein absoluter Höhepunkt der Filmreihe „Perspektive Deutsches Kino“, wenn nicht der gesamten Berlinale.“ Weltexpress

 „Ohne viele Worte und in langen Detaileinstellungen schildert Henning, wie sich die Täter-Opferkonstellation verschiebt. Er bezieht keine Position, wirbt nicht für Verständnis oder Sympathie und erzählt auf diese Weise eine Geschichte von Rache und Sühne, wie man sie nur selten im Kino sieht.“ epd Film

 „Atemberaubend“ Player Leipzig

 „ZWISCHEN DEN JAHREN ist spannend, elegant, körperlich und souverän inszeniert. Regisseur Lars Hennig zählt zu den Besten, die das deutsche Genrekino zu bieten hat.“ Indiekino Berlin

 „Eindringlich!“ Hamburger Abendblatt

 „Einer der bewegendsten Filme dieser Berlinale“ MDR Kultur

Produktdetails

Anzahl Discs 1 DVD 9
EAN 4250128421362
Bestellnummer 28421362
VÖ-Datum 20.10.2017
Laufzeit ca. 94 Min.
Sprachen Deutsch
Untertitel Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte
Bildformat 16:9 (2,39:1)
Tonformat Dolby Digital 5.1
Regionalcode 2
Anzahl Discs BD 25
EAN 4250128421379
Bestellnummer 28421379
VÖ-Datum 20.10.2017
Laufzeit ca. 97 Min.
Sprachen Deutsch
Untertitel Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte
Bildformat 2,39:1 l 1080p
Tonformat Dts HD Master Audio 5.1
Regionalcode B
VÖ-Datum 29.09.2017
Laufzeit ca. 97 Min.
Sprachen Deutsch
Untertitel Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte
Bildformat 2,39:1 l 1080p
Tonformat Dolby Digital 5.1