Unbekannte Welten - Der Mikrokosmos der Spinnen, Milben und Insekten

Die komplette 3-teilige Reihe

Es ist eine Welt, die aus einem Science Fiction Film stammen könnte. Eine Welt, der wir so nah sind und die mit unserem Leben so gar nichts zu tun hat: Der Mikrokosmos der Insekten, Spinnen und Milben. Sie sind oft zu klein, um mit dem Auge wahrgenommen zu werden. Insektenforscher und Tierfilmer Urs Wyss hat es sich zur Aufgabe ge-macht, diese Welt sichtbar zu machen. Mit seinem Stereomikroskop und einer HD-Kamera bewaffnet, filmt er brillante Bilder und Szenen aus dem Mikroreich. Seine Aufnahmen sind von seltener Schönheit, wie die smarte, grüne Eleganz einer frisch geschlüpften Florfliege, die mit ihren fluoreszierenden Kugelaugen die fremde Umwelt mustert.

Rund eine Million Insektenarten gibt es auf der Erde. Fossilien, 400 Millionen Jahre alt, sind ein Beleg für deren perfekte Überlebensstrategien. Sie leben im Boden, in Wiesen, auf Bäumen und Sträuchern oder in unseren Betten, in den Ritzen unserer Häuser und Keller. In dieser Welt geht es ums nackte Überleben und um die Sicherung der Art.

Insekten leben mit und ohne uns. Urs Wyss führt Sie in der dreiteiligen Reihe zu drei verschiedenen Plätzen, an denen der Mensch in unterschiedlicher Weise in Erscheinung tritt. In „Leben und Sterben im Apfelbaum“ erntet der Landwirt die Bioäpfel und lässt die Insekten mehr oder weniger in Ruhe. In „Tatort Almwiese“ erforschen Ökologen das Leben der Tiere und in „Kampf im Bauerngarten“ hat die Gärtnerin wichtige Verbündete aus dem Insektenreich, um ihr Obst und Gemüse vor allzu vielen Schädlingen zu retten.

Teil 1: Leben und Sterben im Apfelbaum

Teil 2: Kampf im Bauerngarten               

Teil 3: Tatort Almwiese

Unbekannte Welten - Der Mikrokosmos der Spinnen, Milben und Insekten

Die komplette 3-teilige Reihe

Es ist eine Welt, die aus einem Science Fiction Film stammen könnte. Eine Welt, der wir so nah sind und die mit unserem Leben so gar nichts zu tun hat: Der Mikrokosmos der Insekten, Spinnen und Milben. Sie sind oft zu klein, um mit dem Auge wahrgenommen zu werden. Insektenforscher und Tierfilmer Urs Wyss hat es sich zur Aufgabe ge-macht, diese Welt sichtbar zu machen. Mit seinem Stereomikroskop und einer HD-Kamera bewaffnet, filmt er brillante Bilder und Szenen aus dem Mikroreich. Seine Aufnahmen sind von seltener Schönheit, wie die smarte, grüne Eleganz einer frisch geschlüpften Florfliege, die mit ihren fluoreszierenden Kugelaugen die fremde Umwelt mustert.

Rund eine Million Insektenarten gibt es auf der Erde. Fossilien, 400 Millionen Jahre alt, sind ein Beleg für deren perfekte Überlebensstrategien. Sie leben im Boden, in Wiesen, auf Bäumen und Sträuchern oder in unseren Betten, in den Ritzen unserer Häuser und Keller. In dieser Welt geht es ums nackte Überleben und um die Sicherung der Art.

Insekten leben mit und ohne uns. Urs Wyss führt Sie in der dreiteiligen Reihe zu drei verschiedenen Plätzen, an denen der Mensch in unterschiedlicher Weise in Erscheinung tritt. In „Leben und Sterben im Apfelbaum“ erntet der Landwirt die Bioäpfel und lässt die Insekten mehr oder weniger in Ruhe. In „Tatort Almwiese“ erforschen Ökologen das Leben der Tiere und in „Kampf im Bauerngarten“ hat die Gärtnerin wichtige Verbündete aus dem Insektenreich, um ihr Obst und Gemüse vor allzu vielen Schädlingen zu retten.

Teil 1: Leben und Sterben im Apfelbaum

Teil 2: Kampf im Bauerngarten               

Teil 3: Tatort Almwiese

Unbekannte Welten - Der Mikrokosmos der Spinnen, Milben und Insekten

Die komplette 3-teilige Reihe

Es ist eine Welt, die aus einem Science Fiction Film stammen könnte. Eine Welt, der wir so nah sind und die mit unserem Leben so gar nichts zu tun hat: Der Mikrokosmos der Insekten, Spinnen und Milben. Sie sind oft zu klein, um mit dem Auge wahrgenommen zu werden. Insektenforscher und Tierfilmer Urs Wyss hat es sich zur Aufgabe ge-macht, diese Welt sichtbar zu machen. Mit seinem Stereomikroskop und einer HD-Kamera bewaffnet, filmt er brillante Bilder und Szenen aus dem Mikroreich. Seine Aufnahmen sind von seltener Schönheit, wie die smarte, grüne Eleganz einer frisch geschlüpften Florfliege, die mit ihren fluoreszierenden Kugelaugen die fremde Umwelt mustert.

Rund eine Million Insektenarten gibt es auf der Erde. Fossilien, 400 Millionen Jahre alt, sind ein Beleg für deren perfekte Überlebensstrategien. Sie leben im Boden, in Wiesen, auf Bäumen und Sträuchern oder in unseren Betten, in den Ritzen unserer Häuser und Keller. In dieser Welt geht es ums nackte Überleben und um die Sicherung der Art.

Insekten leben mit und ohne uns. Urs Wyss führt Sie in der dreiteiligen Reihe zu drei verschiedenen Plätzen, an denen der Mensch in unterschiedlicher Weise in Erscheinung tritt. In „Leben und Sterben im Apfelbaum“ erntet der Landwirt die Bioäpfel und lässt die Insekten mehr oder weniger in Ruhe. In „Tatort Almwiese“ erforschen Ökologen das Leben der Tiere und in „Kampf im Bauerngarten“ hat die Gärtnerin wichtige Verbündete aus dem Insektenreich, um ihr Obst und Gemüse vor allzu vielen Schädlingen zu retten.

Teil 1: Leben und Sterben im Apfelbaum

Teil 2: Kampf im Bauerngarten               

Teil 3: Tatort Almwiese

Darsteller

Urs Wyss

FSK

Info-Programm

Genre

Dokumentation

Produktdetails

Anzahl Discs DVD 9
EAN 4250128412865
Bestellnummer 28412865
VÖ-Datum 26.09.2014
Laufzeit ca. 150 (3 x 50) Min.
Sprachen deutsch
Bildformat 16:9 (1,78:1)
Tonformat Dolby Digital 2.0
Regionalcode 2
Anzahl Discs BD 50
EAN 4250128412872
Bestellnummer 28412872
VÖ-Datum 26.09.2014
Laufzeit ca. 150 (3 x 50) Min.
Sprachen deutsch
Bildformat 16:9 (1,78:1) 1080p
Tonformat dts HD Master Audio 2.0
Regionalcode B
VÖ-Datum 12.09.2014
Laufzeit 3 x 50 Min.
Sprachen deutsch
Bildformat 16:9