Im Namen der Tiere

Im Namen der Tiere DVD Front
  • amazon_dvd_link

Wir lieben Katzen, Hunde und Pferde, sie sind die besten Freunde des Menschen. Die sogenannten „Nutztiere“ werden dagegen gequält und ausgebeutet. Ein absurder Widerspruch: Dass Fleisch, Milch, Daunen oder Pelze von Tieren mit Charakter und eigenen Bedürfnissen stammen, die einzig für unsere Zwecke gezüchtet und getötet werden, verdrängen wir erfolgreich. „Im Namen der Tiere“ zeigt die grausame Realität, die durch diese Gleichgültigkeit entsteht und erhebt die Stimme für einen gerechten Umgang mit Tieren. George Bernard Shaw sagte: „Die größte Sünde gegenüber unseren Mitgeschöpfen ist nicht der Hass, sondern die Gleichgültigkeit. Das ist das Wesen der Unmenschlichkeit.“

Mit Dr. Melanie Joy (Sozialpsychologin, Autorin), Prof. Dr. Steven Best (Autor, Aktivist), Dr. Eugen Drewermann (Theologe, Psychoanalytiker), Captain Paul Watson (Aktivist, Sea Shepherd), Dr. med. Ruediger Dahlke (Arzt, Autor), Dr. Edmund Haferbeck (PETA Deutschland e.V., Leiter der Wissenschafts- und Rechtsabteilung) u.v.a

 

„Tiere können sich nicht durch unsere Sprache ausdrücken. Ihre Schmerzensschreie verhallen hinter dicken Mauern. Daher habe ich diesen Film gemacht: in der Hoffnung, den Tieren eine Stimme zu geben, die unsere Herzen erreicht. Damit wir begreifen, dass etwas, namens „Burger“ zuvor ein wunderschönes Geschöpf war, für dessen Leid wir verantwortlich sind. Mein Film ist daher auch nicht allein für Veganer oder Vegetarier gemacht, sondern gerade für Leute, die Fleisch konsumieren.“ Sabine Kückelmann

Darsteller

Regisseur

Sabine Kückelmann

FSK

Ab 16

Genre

Dokumentation

Pressestimmen

„Sabine Kückelmann hält mit ihrem Film unserer Fleischessergesellschaft den Spiegel vor – fundiert und beeindruckend.“ BR Kino Kino

 

„Ein brennendes Plädoyer für eine zumindest vegetarische Ernährung, für den Verzicht auf Tierversuche und Pelz […]. Viele Fragen wirft „Im Namen der Tiere“ auf. Fragen, die nicht leicht zu beantworten sind und die jeder Zuschauer sich selbst stellen sollte. Nicht nur zum Wohle der Tiere, sondern auch zum Wohl der Menschheit, denn auf Dauer wird es der Planet nicht überstehen, dass jedes Jahr sagenhafte 185 Milliarden Tiere geschlachtet werden, Tendenz steigend.“ programmkino.de

 

„Mit Liebe gemacht ist der Film „Im Namen der Tiere“ über die Gedankenlosigkeit, Gefühlskälte und Grausamkeit der Spezies Mensch. Ein Film, der dringend notwendig ist, um eine der schlimmsten Bewusstseinslücken in unserer Gesellschaft aufzudecken: Unseren Umgang mit Tieren.“ Für Eine Bessere Welt

Produktdetails

EAN 4250128417846
Bestellnummer 28417846
VÖ-Datum 17.03.2017
Laufzeit ca. 99 Min.
Sprachen Deutsch (OmdU)
Bildformat 16:9 (1,78:1)
Tonformat Dolby Digital 5.1