Fritz Lang Filmkunst-Box

Fritz Lang Filmkunstbox DVD Front
  • amazon_dvd_link
  • amazon_blu_ray_link

 

Double Feature: „Fritz Lang“ + „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“ (streng limitierte Ausgabe)

Zum 40. Todesjahr von Fritz Lang: Gordian Mauggs furiose Mischung aus Legende und Tatsachen über einen der größten Regisseure der Filmgeschichte und die Entstehung seines Meisterwerks „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“ gemeinsam in einer Box mit dem großen Filmklassiker.

 

„Fritz Lang“:  Packend inszeniert von Gordian Maugg als Kriminal-Thriller in Schwarz-Weiß und im alten Kinoformat 4:3 mit Orginalfilmmaterial verschmolzen zu einem einzigartigen Amalgam aus Alt und Neu. Mit Heino Ferch als exzentrische Filmikone Fritz Lang, Samuel Finzi als Serienmörder Peter Kürten, der 1930 Fritz Lang zur Figur des Kindermörders in „M“ inspiriert, und Thomas Thieme als berühmter Kriminalrat Gennat. Ein wildes Panorama der frühen 30er-Jahre. Ängste, Geheimnisse und Abgründe, die keinen kaltlassen.

„M“:  Ein psychopathischer Kindermörder beunruhigt die Bevölkerung, narrt die Polizei und versetzt auch die Unterwelt in Aufregung. Während ein Kommissar dem Täter durch Indizien auf die Spur kommen will, sendet die Bettler- und Ganovenorganisation ihre Spitzel aus; in die Enge getrieben, flieht der Mörder in ein Sparkassengebäude, wo er von den Verbrechern gestellt wird. Erst in letzter Minute kann er vor dem Todesurteil eines makabren Unterwelttribunals bewahrt und der staatlichen Justiz übergeben werden.

Langs erster Tonfilm gehört zu den Meisterwerken des deutschen Vorkriegskinos. Verweise auf das gesellschaftliche Klima der Weimarer Republik am Vorabend des Nationalsozialismus sind augenfällig: Obrigkeit und Unterwelt erscheinen als gleichartige Organisationen, die den „Abartigen“ im Namen des „gesunden Volksempfindens“ gemeinsam zur Strecke bringen. Langs sarkastische Schilderungen von Menschenjagd und Massenhysterie sowie Peter Lorres geniale Interpretation des Mörders als Täter und Opfer zugleich wurden von den Nationalsozialisten später nicht ohne Grund als subversiv empfunden.

Fritz Lang Filmkunst-Box

Fritz Lang Filmkunstbox Blu-ray Front
  • amazon_dvd_link
  • amazon_blu_ray_link

 

Double Feature: „Fritz Lang“ + „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“ (streng limitierte Ausgabe)

Zum 40. Todesjahr von Fritz Lang: Gordian Mauggs furiose Mischung aus Legende und Tatsachen über einen der größten Regisseure der Filmgeschichte und die Entstehung seines Meisterwerks „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“ gemeinsam in einer Box mit dem großen Filmklassiker.

 

„Fritz Lang“:  Packend inszeniert von Gordian Maugg als Kriminal-Thriller in Schwarz-Weiß und im alten Kinoformat 4:3 mit Orginalfilmmaterial verschmolzen zu einem einzigartigen Amalgam aus Alt und Neu. Mit Heino Ferch als exzentrische Filmikone Fritz Lang, Samuel Finzi als Serienmörder Peter Kürten, der 1930 Fritz Lang zur Figur des Kindermörders in „M“ inspiriert, und Thomas Thieme als berühmter Kriminalrat Gennat. Ein wildes Panorama der frühen 30er-Jahre. Ängste, Geheimnisse und Abgründe, die keinen kaltlassen.

„M“:  Ein psychopathischer Kindermörder beunruhigt die Bevölkerung, narrt die Polizei und versetzt auch die Unterwelt in Aufregung. Während ein Kommissar dem Täter durch Indizien auf die Spur kommen will, sendet die Bettler- und Ganovenorganisation ihre Spitzel aus; in die Enge getrieben, flieht der Mörder in ein Sparkassengebäude, wo er von den Verbrechern gestellt wird. Erst in letzter Minute kann er vor dem Todesurteil eines makabren Unterwelttribunals bewahrt und der staatlichen Justiz übergeben werden.

Langs erster Tonfilm gehört zu den Meisterwerken des deutschen Vorkriegskinos. Verweise auf das gesellschaftliche Klima der Weimarer Republik am Vorabend des Nationalsozialismus sind augenfällig: Obrigkeit und Unterwelt erscheinen als gleichartige Organisationen, die den „Abartigen“ im Namen des „gesunden Volksempfindens“ gemeinsam zur Strecke bringen. Langs sarkastische Schilderungen von Menschenjagd und Massenhysterie sowie Peter Lorres geniale Interpretation des Mörders als Täter und Opfer zugleich wurden von den Nationalsozialisten später nicht ohne Grund als subversiv empfunden.

Darsteller

„Fritz Lang“: Heino Ferch, Thomas Thieme, Samuel Finzi, Johanna Gastdorf, Lisa Charlotte Friederich, Max von Pufendorf und Michael Mendl „M“: Peter Lorre, Gustaf Gründgens, Otto Wernicke, Theo Lingen, Inge Landgut

Regisseur

Gordian Maugg/Fritz Lang

FSK

Ab 12

Genre

Thriller, Drama

Produktdetails

EAN 4250128419062
Bestellnummer 28419062
VÖ-Datum 21.10.2016
Laufzeit 104 + 107 Min.
Sprachen „Fritz Lang“: Deutsch / „M“: Deutsch und Englisch
Untertitel „Fritz Lang“: - / „M“: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
Bildformat 4:3
Tonformat „Fritz Lang“: 5.1; 2.0 / „M“: 2.0 (Mono)
Regionalcode „Fritz Lang“: 2 / „M“: 0
EAN 4250128419079
Bestellnummer 28419079
VÖ-Datum 21.10.2016
Laufzeit 104 + 107 Min.
Sprachen „Fritz Lang“: Deutsch / „M“: Deutsch und Englisch
Untertitel „Fritz Lang“: - / „M“: Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch